Kind und Kirche

Was sagt die Kirche zur Abtreibung?

Stehen in der Frage der Achtung des menschlichen und insbesondere des ungeborenen Lebens nicht viele Christen im Widerspruch zur Kirche?

Besteht nicht die Gefahr, daß sich die Christen von heute einen ebenso beklagenswerten Mangel an Mut vorwerfen lassen müssen wie gewisse Christen einst?

Die katholische Kirche sollte der Entwicklung der Sitten Rechnung tragen und ihren Sündenbegriff dem anpassen.

Warum lehnt die Kirche die künstliche Empfängnisverhütung ab?

Sind hormonale Verhütungsmittel nicht etwas ganz anderes als die Sterilisierung?

Verantwortliche Elternschaft heißt doch automatisch Empfängnisverhütung. Die Kirche widersetzt sich aber letzterer.

Weil sich die Kirche der Verhütung widersetzt, drängt sie die Menschen geradezu zur Abtreibung.

Ist eine wirksame Verhütung nicht das beste Mittel gegen die Abtreibung?

Welche Folgen gehen mit der Trennung der Sexualität von der Fortpflanzung in der ehelichen Vereinigung einher?

   

flowrs13.gif (2898 octets)

To download the texts, click here: Kind und Kirche (pdf file)