Die internationalen Organisationen

Häufig wird gesagt, die Reichen und Mächtigen wollten die arme Weltbevölkerung begrenzen, um ihre Reichtümer nicht teilen zu müssen. Sind das nicht düstere Aussichten für die Zukunft der Welt?

Warum sind solche Veröffentlichungen so wenig bekannt?

Läßt sich diese Kampagne nachweislich belegen?

Taucht in diesem Zusammenhang die Abtreibungspille RU 486 auf?

Bedeutet dies, daß die Sonderorganisationen der UN oder vielleicht diese sogar selber in geburtenfeindliche Kampagnen in den armen Ländern verwickelt sind?

Es fällt schwer zu glauben, daß eine so angesehene Institution wie die UNO der Politik der "Bevölkerungseindämmung" auch mit Hilfe der Abtreibung das Wort redet.

Wem nützt diese Mutation?

Nützt diese Mutation insbesondere bestimmten Staaten?

Erwähnt der Kissinger-Bericht auch die Abtreibung?

Besteht ein Zusammenhang zwischen dieser Bevölkerungspolitik der USA und der Umgestaltung der UNO?

Wie erklärt sich, daß die westlichen Demokratien bei der Eindämmung des Bevölkerungswachstums der Dritten Welt mit den USA an einem Strang ziehen?

Teilen alle Bürger der USA und der westlichen Demokratien diese Haltung der Reichen?

Ist es nicht ein Widerspruch in sich, wenn die westlichen Staaten abtreibende Produkte exportieren und sich gleichzeitig als Vorkämpfer der Menschenrechte, der Demokratie und der Entwicklung gebärden?

Wer sind letztlich die wirklichen Verantwortlichen für den schleichend-schwammigen Totalitarismus von heute?

Läuft es nicht letzten Endes auf eine Art Krieg hinaus, wenn nicht weltweit das Leben geschützt wird?

Ist "Krieg" nicht ein überzogenes Wort für die Abtreibung?

   

flowrs13.gif (2898 octets)

To download the texts, click here: Die internationalen Organisationen (pdf file)