In einigen Ländern spricht man von einer "Gerichtslücke". Ist diese nicht unzulässig?

Wo das Gesetz die Abtreibung noch unter Strafe stellt, zögern manche Richter unter dem Druck der Öffentlichkeit, es anzuwenden. Daraus ergibt sich eine Gerichts-, aber keine Rechtslücke, denn das Gesetz existiert zwar, aber es wird nicht angewendet.

Diese Lücke hat zweierlei zur Folge. Zum einen beraubt sie das ungeborene Kind des ihm zustehenden Rechtsschutzes. Zum anderen entzieht sie den Frauen den Schutz gegen die hergebrachte Straflosigkeit der Männer und gegenüber allen, die sie zur Abtreibung auffordern.

blint.gif (141 octets) Next page.

blint.gif (141 octets) Back to "Die Gesetzgebung".

blint.gif (141 octets) Back to "Inhaltsverzeichnis".