Kann man es dem Gesetzgeber zum Vorwurf machen, wenn er Bedingungen aufstellt, unter denen eine Abtreibung zulässig ist?

Die Liberalisierung der Abtreibung ist ausnahmslos ein reglementierter Totschlag Damit das von ihm beschlossene Vorgehen durchgeführt werden kann, muß der Gesetzgeber wohl oder übel die Modalitäten dieses Todeszeremoniells festlegen. Diese Festlegung kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, daß davor schon beschlossen wurde, ein unschuldiges Wesen zu exekutieren.

Es wäre also absurd zu glauben, die Reglementierung der Abtreibung könne diese selbst legitimieren.

blint.gif (141 octets) Next page.

blint.gif (141 octets) Back to "Die Gesetzgebung".

blint.gif (141 octets) Back to "Inhaltsverzeichnis".