Taucht in diesem Zusammenhang die Abtreibungspille RU 486 auf?

Doktor Beaulieu, der als Urheber der Pille RU 486 gilt, hat selbst eingestanden, daß ihre Entwicklung von der WHO unterstützt wurde. Die WHO selbst deutet dies im übrigen an, wenn sie von "post-koitaler Empfängnisverhütung" spricht.

Zudem hat derselbe Doktor Beaulieu erklärt, ein "Rechtfertigungsgrund" des Forschungsprogramms, aus dem RU 486 dann hervorging, sei die "Eindämmung" der armen Bevölkerung der Dritten Welt gewesen.

_______________________________________________

  1. Vgl. Etienne-Emile Beaulieu, Génération pilule, Paris, Ed. Odile Jacob, 1990. Zu RU 486 vgl. a. Janice G. Raymond, Renate Klein, Lynette J. Dumble, RU 486. Misconceptions, Myths and Morals, Cambridge, Mass., Institute on Women and Technology (IWT) 1991.

blint.gif (141 octets) Next page.

blint.gif (141 octets) Back to "Die internationalen Organisationen".

blint.gif (141 octets) Back to "Inhaltsverzeichnis".