Sind sich Verfechter und Gegner der Abtreibung nicht wenigstens in einem Punkt einig?

Einig sind sie alle darin, daß es sich bei der Abtreibung - ähnlich wie beim Selbstmord immer um ein Versagen handelt. Gegenüber einer Handlung, von der man schon vorher weiß, daß sie ein Versagen darstellt, kann man zwei verschiedene Haltungen einnehmen. Man kann sich entweder damit abfinden, die Schultern zucken, sie eventuell sogar reglementieren. Oder man kann alle Gutwilligen zur Tat aufrufen, damit sie dem Versagen vorbeugen. Das Versagen, um das es sich hier handelt, ist keineswegs schicksalhaft noch ist der Ausgang zwingend, sondern es ist vermeidbar.

blint.gif (141 octets) Next page.

blint.gif (141 octets) Back to "Prävention - Repression - Adoption".

blint.gif (141 octets) Back to "Inhaltsverzeichnis".